Katarakt-Operation – Schutz vor Makuladegeneration

Bei Ihnen wurde eine Linsentrübung („Katarakt“ oder auch „grauer Star“) festgestellt, die operiert werden soll.

Sie werden demnächst eine neue Linse eingesetzt bekommen, die es Ihnen ermöglicht, wieder besser zu sehen.

Die Trübung der Linse schränkt Ihr Sehvermögen ein, sie ist jedoch unter anderem auch ein natürlicher Schutz für die Netzhaut, denn schädliche Strahlen wie Blau- und UV-Licht, die durch die Linse auf die Netzhaut fallen, können diese stark schädigen. Neben der Linse gibt es einen weiteren natürlichen Schutzmechanismus in der Netzhaut, das Schutzpigment Lutein. Es filtert die gefährlichen Strahlen. Zudem fängt Lutein freie Radikale ab und wirkt so als Antioxidans, wodurch es weiterer Schädigung der Netzhaut vorbeugt. Lutein ist in der Netzhaut eingelagert und befindet sich hier vor allem an der Stelle des schärfsten Sehens, der Makula.

Dieses natürliche Lutein wird verbraucht und nimmt mit dem Alter stark ab, so dass der Schutz der Netzhaut im Alter nicht mehr optimal gewährleistet ist. Diese Abnahme des Makulapigmentes und die Zunahme an altersbedingten Makulaerkrankungen („Durchblutungsstörung der Stelle des schärfsten Sehens“) hängen zusammen.

Bei einer Katarakt-Operation wird die trübe Linse durch eine künstliche Linse ersetzt. Das von der trüben Linse zuvor abgefangene Licht (Blaulicht) kann bei einer neuen, klaren Linse wieder auf die Makula treffen und diese schädigen. Da im Alter nicht genügend Schutzpigment Lutein vorhanden ist, entsteht durch die Katarakt-Operation ein erhöhtes Risiko, z. B. an einer altersbedingten Makuladegeneration zu erkranken.

Um sich vor dieser Gefahr zu schützen, raten Experten zu einer gezielten Ernährungszufuhr mit Lutein. Lutein wird hierdurch wieder in der Makula angereichert und gespeichert. Vor der Katarakt-Operation sollte der Luteinspiegel deutlich angehoben werden. Dies können Sie erreichen, indem Sie vier Wochen vor der Operation 12–20 mg Lutein verzehren und dann der Makula einen dauerhaften Schutz durch eine tägliche Zufuhr von 10 mg Lutein geben.

zurück zur Themenübersicht